Sie sind hier:  Beratung

Beratung steht bei uns an erster Stelle

Telefon-Beratung

Wir beraten Sie gerne, intensiv und nach ganzheitlichen Kriterien. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht für einen kostenlosen Rückruf. Mehr dazu unter Kontakt

Online-Beratung

Informieren Sie sich über die basische Körperpflege und Kosmetik gleich hier. Wir haben Ihnen eine Themenübersicht zu den häufigsten Anwendungsfällen, unsere Empfehlungen und Hinweise im Folgenden zusammengestellt:

Tipps und Ratschläge

  1. Unsere Empfehlung an Sie
  2. Anwendungen zur Gesunderhaltung der Haut
  3. Intensivbehandlungen mit den Osmose Gelen
  4. Sportosmose, einfach, wirkungsvoll und wenig zeitaufwändig
  5. Sport/Celluliteosmose
  6. 20 Tage Gesichtskur
  7. Schwere Füße und Beine
  8. OVIMED Lotionen in Verbindung mit den Extrakten
  9. Drei OVIMED Pflegecremes und das OVIMED Körperfluid
  10. Solarium
  11. Sauna
  12. Krebs
  13. Warzen
  14. Lippenpflege bei trockenen Lippen und Herpes
  15. Deodorant
  16. Rasieren
  17. Kopfhautstress nach chemischen Haarbehandlungen

1. Unsere Empfehlung an Sie

Reinigen Sie sich in Schritt 1 basisch und führen Sie der Haut in Schritt 2 wieder basische Mineral- und Vitalstoffe zu.

2. Anwendungen zur Gesunderhaltung der Haut

Zum Reinigen ein Duschgel / Shampoo verwenden, zum Vitalisieren und Nähren der Haut verwenden Sie Kopfhautlotionen, Gesichts- und Körperlotionen, Cremes und Fluid, Seren.

3. Intensivbehandlungen mit den Osmose Gelen

Zur Pflegoptimierung. Einfache Anwendung ohne großen Zeitaufwand.

4. Sportosmose

Einfach, wirkungsvoll und wenig zeitaufwändig.
Zu fast allen sportlichen Aktivitäten geeignet. Füße und Unterschenkel etwas mit Wasser anfeuchten und Osmose Gel gut einreiben.
Nach dem Sport gründlich abspülen oder abbürsten. Weitere Anwendungen.

5. Sport/Celluliteosmose

Bei Cellulitebehandlungen können Anwenderinnen durch die Sportosmose enorme Erfolge verzeichnen. Das Osmose Gel nicht nur auf Füße und Unterschenkel auftragen, sondern auch auf die Cellulitebereiche.
Anschließend die Haut wieder basisch Vitalisieren und Nähren.

6. 20 Tage Gesichtskur

Für eine enorme Spannkraft des Teints.
Auftragen im Gesicht, am Hals und Dekolleté: Am Abend das Osmose Gel auf die leicht angefeuchtete Haut auftragen, etwas aufschäumen und den Schaum 2-3 Minuten einwirken lassen.
Danach gründlich abspülen und die Haut mit OVIMED basisch nähren. Verwenden Sie dazu unser Sauerstoff Q10 Serum, eine unserer Lotionen oder Cremes oder kombinieren Sie ganz nach Ihrem Gefühl und wie es Ihnen angenehm ist. Die Behandlung ist auch am Morgen möglich.
Einwirkzeit im Gesicht: ca. 2-3, maximal 5 Minuten, Dekolleté: 5-10 Minuten.

7. Schwere Füße und Beine

Treten Beschwerden durch Schwangerschaft, Gicht, langes Stehen, Sonneneinwirkung, hohe Temperaturen, Übergewicht usw. auf, abends die Füße und Beine mit Osmose Gel eincremen. Einwirkzeiten siehe Osmose Gele.
Nach dem Abspülen die Haut mit einer OVIMED Lotion oder dem OVIMED Körperfluid Füße und Beine vitalisieren und nähren. Nach Bedarf auch eines der OVIMED Öle verwenden.

8. OVIMED Lotionen in Verbindung mit Extrakten

Die vier Lotionen und das Haar Aktiv Konzentrat lassen sich durch Beimischen der OVIMED Extrakte noch individueller auf die jeweiligen Hautbedürfnisse einstellen.

9. Drei OVIMED Pflegecremes und das Körperfluid

Ob Gesicht, Hände oder Körper, diese Pflegecremes sind universell einsetzbar und auch mit den Lotionen und den Seren kombinierbar.
Die OVIMED Reichhaltige Pflegecreme kann durch vorheriges dünnes Auftragen einer der beiden Feuchtpflegecremes, des Körperfluids oder einer der Lotionen in ihrer Wirksamkeit verstärkt werden. Sie wird von vielen Kunden und Patienten als „meine Heilsalbe“ bezeichnet.

Häufige Form der Anwendung: Abends Q 10-Serum und/oder Augen Creme-Serum und/oder Reichhaltige Pflegecreme. Morgens und tagsüber eine der beiden Feuchtpflegecremes und/oder Körperfluid.
Tocopherol: Die Feuchtpflegecreme, das Hydro-Regenerant, die Reichhaltige Pflegecreme und das Körperfluid enthalten Tocopherol. Es ist ein natürliches Vitamin E, ein Radikalfänger.

10. Solarium

Das Körperfluid oder die Reichhaltige Pflegecreme vor und nach dem Solarium verwenden oder vorher Körperfluid und nachher Reichhaltige Pflegecreme. Auch die Bio Massageöle können vor und nach dem Solarium eingesetzt werden. Basisch duschen beruhigt die Haut!

11. Sauna

Lassen Sie sich von der angenehmen „Schwitzqualität" überraschen.

Vor dem Saunagang Osmose Gel auf Füße, Beine und/oder Cellulitebereich auftragen. Zwischen den Saunagängen leicht abduschen und erst nach dem letzten Saunagang gründlich abduschen, eventuell auch abbürsten.

Nicht mit dem Osmose Gel ins Tauchbecken gehen.

12. Krebs

Ganz besonders empfehlen wir Krebspatientinnen und -patienten sich mit der natürlichen basischen Hautpflegephilosophie zu befassen.

13. Warzen

Basisch duschen und sehr häufig Osmose Gel zum Austrocknen der Warzen verwenden. Einige Stunden einwirken lassen. Mehrmals täglich die Reichhaltige Pflegecreme auftragen.

14. Lippenpflege bei trockenen Lippen und Herpes

Sorgt für glänzende, geschmeidig zarte Lippen schon nach den ersten Anwendungen. Gut bei Herpes. Möglichst bei den ersten Anzeichen mehrmals täglich auftragen.

15. Deodorant

Basisch reinigen und danach für die Achselhöhlen, Füße oder auch den Intimbereich die Bio-basische Lotion naturelle mit Deo-Wirkstoff bzw. den Bio-basischen Deo Stick verwenden. Eine sehr natürliche Art des Deodorierens, natürlich ohne Aluminiumsalze.

16. Rasieren

Basische Shampoos, Duschgele und Osmose Gele eignen sich hervorragend als Rasierschaum. Auch bei Frauen zur Entfernung unerwünschter Haare.
OVIMED Lotionen als After-Shave nach der Rasur und der Haarentfernung: Lotion naturelle pour peau sensible bzw. Lotion minerale.
After-Shave Cremes: Körperfluid, Feuchtpflegecreme und Reichhaltige Pflegecreme.

17. Kopfhautstress nach chemischer Haarbehandlung

Basische Pflege lindert und bringt die Kopfhaut wieder ins Gleichgewicht.


Haftungsausschluss
Informationen auf unseren Internetseiten sowie Informationen, die Sie sonst von uns erhalten stellen keine Diagnose, Behandlung oder Therapie im medizinischen Sinne dar. Sie sind unverbindlich und ersetzen nicht die Beratung, Betreuung und Versorgung durch einen Arzt. Befragen Sie deshalb bei allen gesundheitlichen Symptomen oder Beschwerden Ihren Arzt. Eine laufende ärztliche Behandlung soll nicht unterbrochen oder abgebrochen werden; eine künftig erforderliche Behandlung nicht hinausgeschoben oder ganz unterlassen werden. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Rechtzeitigkeit der Informationen wird daher jede Haftung ausgeschlossen.